CDU Gemeindeverband Altenahr stellt Weichen in Richtung Kommunalwahl 2019

Der CDU Gemeindeverband nimmt die Kommunalwahl 2019 in den Blick. Auf der ersten Arbeitssitzung der Mitglieder des CDU Vorstandes, der Fraktion, der Kreistagskandidaten sowie des Bürgermeisterkandidaten Thomas Karutz konnte die CDU in der vergangenen Woche einige wichtige Eckpfeiler und Schwerpunkte für das  Wahlprogramm 2019-2024 aufstellen. Ausgangspunkt der Diskussionen bildete das laufende Programm 2014-2019. Eine Überprüfung mit den Parteifreunden ergab, dass von den damals festgelegten Maßnahmen die meisten Punkte erledigt oder schon in Umsetzung sind.

Insbesondere wurden die Themenfelder Bildungsregion, familien- und seniorenfreundliche Gemeinde, Energie, Umwelt und Landwirtschaft /Weinwirtschaft sowie ein Ausblick auf die Herausforderungen bei der Sicherung der kommunalen Selbstverwaltung im Hinblick auf die Finanzen und die stärkere Zusammenarbeit der zwölf Ortsgemeinden diskutiert .

Zu den weiteren Themengruppen zählten Tourismus/Freizeit/Kultur, die Verstärkung der Bürgerfreundlichkeit der Verwaltung, die Digitalisierung sowie die Förderung der Vereine und des Ehrenamtes

Beim Thema Infrastruktur ging es um die Verkehrsberuhigung und Lärmbelästigung in einzelnen Gemeinden, um den Ausbau des Radwegenetz, die Entlastung des Ahrtals durch den Ausbau der K35 sowie die Elektrifizierung der Ahrtalbahn

„Wir haben Zeit und wollen sie uns auch nehmen, um ein gutes Programm vorstellen zu können. Insbesondere sollen auch die Bürger der 12 Ortsgemeinden  mit ins Boot genommen werden“, so Ingrid Näkel-Surges als Vorsitzende des CDU Gemeindeverbandes. Am Donnerstag.10.Januar.2019 lädt der Gemeindeverband alle Mitglieder und interessierte  Bürger ein, sich mit Vorschlägen in die Konzeptionsphase des Wahlprogramms einzubringen.

Am 18.2.2019 werden in einer Mitgliederversammlung die Kandidaten für die CDU Verbandsgemeinderatsliste gewählt.