Thomas Karutz ist Kandidat der CDU

Am 30. Juni 2019 ist für den amtierenden Verbandsbürgermeister Achim Haag Schluss. Dass er sich nicht mehr zur Wahl stellen will, hat Achim Haag früh angekündigt, damit alle Parteien genügend Zeit haben, nach geeigneten Kandidaten zu suchen. Die CDU hat jetzt ihren Kandidaten gefunden.

Der 37-jährige Altenahrer Thomas Karutz soll aus CDU-Sicht der neue Bürgermeister der Verbandsgemeinde Altenahr werden. Der Vorstand des Gemeindeverbandes Altenahr hat am Montagabend einstimmig beschlossen, dem CDU-Mitglieder-Parteitag des Gemeindeverbandes die Nominierung von Karutz als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 10. März 2019 vorzuschlagen. Der CDU-Vorstand ist der Auffassung, dass Thomas Karutz ein hochqualifizierter Kandidat für das Amt ist.

Thomas Karutz lebt nach 10-jährigen beruflichen Stationen im In- und Ausland seit über einem Jahr wieder in der Ortsgemeinde Altenahr. Er verfügt über langjährige Führungserfahrungen, insbesondere in den Bereichen Finanzen und Personal renommierter Wirtschaftsunternehmen. „Wir halten Thomas Karutz für das Amt des Bürgermeisters für bestens geeignet. Er ist ein überzeugter Teamplayer, hoch motiviert für das Amt und hat in seiner bisherigen beruflichen Gremienarbeit bewiesen, Herausforderungen zu analysieren und Zukunftslösungen anzupacken“, begründet die Vorsitzende des CDU-Gemeindeverbandes Altenahr, Ingrid Näkel-Surges, den Vorschlag an den CDU-Parteitag.

Thomas Karutz absolvierte nach dem Abitur am Are-Gymnasium eine Banklehre bei der Deutschen Bank. Anschließend machte er an der Georg-Simon-Ohm Hochschule in Nürnberg seinen Abschluss im Studium International Business mit Schwerpunkt: Global Management, International Marketing. Beruflich war er tätig bei global agierenden Unternehmen wie Siemens Windpower, Sevion SE. Aktuell ist er in einer Führungsposition als Unternehmensberater für die H&Z AG München in Köln tätig.

Die offizielle Nominierung von Thomas Karutz als CDU Bürgermeisterkandidat wird ein CDU Mitgliederparteitag des Gemeindeverbandes Altenahr vornehmen. Als Termin wurde der 19. Juni 2018 um 19 im Bürgerhaus Dernau festgelegt.

Quelle: Rhein-Zeitung.de